FAQ - SepaTools

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier stellen wir Ihnen eine Sammlung von häufig gestellten Fragen zu den SepaTools zur Verfügung. Die Liste wird laufend nach Eingang der relevanten Fragen ergänzt.

Frage

Antwort

Ist SepaTools  unter Windows Vista und Windows 7/8 lauffähig?

Ja, SepaTools  kann problemlos unter Vista und Windows 7/8 betrieben werden. Es gibt hier keine bekannten Einschränkungen.

Nach welcher  Methode wird die Prüfzahl der IBAN ermittelt?

Für die Ermittlung der IBAN gibt es ein normiertes Verfahren nach ISO 13616 verwendet. Das Verfahren wurde vom EUROPEAN COMMITTEE FOR BANKING STANDARDS veröffentlicht.
Bei einigen Banken gibt es Sonderlösungen,  die beachtet werden. Trotzdem ist es wichtig, umgesetzte Daten auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen.

Aus welchen Datenquellen stammen die Informationen der an SEPA teilnehmenden Banken?

Es handelt sich  um öffentlich zugängliche Daten des EPCs (European Payment Councel) und der Deutschen Bundesbank.

Des Weiteren wurden konkret angefragte Informationen der deutschen Banken eingearbeitet.

Können AZV-Daten  (DTAZV) in SEPA-Dateien umgesetzt werden?

Das ist möglich. Allerdings können DTAZV-Daten, die Meldeteile enthalten nicht umgesetzt werden,  da die Meldeteile in SEPA-Dateien nicht weitergeleitet werden können.

Sie können innerhalb des Programms (Einstellungen) aber definieren, das DTAZV-Dateien mit Meldedaten (aber ohne die Meldedaten) auch umgesetzt werden.

Die nicht umsetzbaren Datensätze  einer DTAZV-Datei können getrennt und wiederum als DTAZV-Datei ausgegeben werden.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü